Elektrofachmann sorgt für Sicherheit

Elektro-Verteilung

Elektrische Anlagen in Wohngebäuden unterliegen zahlreichen Bestimmungen und Vorgaben

Ihr Elektrofachmann sorgt für Sicherheit, wenn es um die Hauselektrik geht – aber auch, wenn Sie sich neue Elektrogeräte anschaffen.

Das hat damit zu tun, dass Elektrogeräte unterschiedliche Leistungswerte haben. Diese sind in W (Watt) oder kW (Kilowatt) auf jedem Gerät angegeben.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass diese Elektrogeräte entsprechende Prüfsiegel haben. Zum Beispiel das Siegel für geprüfte Sicherheit – auch GS-Siegel genannt).

Moderne und Standard müssen übereinstimmen

Mit der Moderne im Haushalt muss auch die Hauselektrik neuen Standards entsprechen.

Viele Haushalte tauschen alte gegen neue elektrische/oder elektronische Geräte aus.

Ein Beispiel sind Induktionsherde, welche energie-effizienter sind, aber eine höhere Leistungsaufnahme zur Folge haben.

Dabei sind Anforderungen an Leitungs- und Stromverteilungsanlagen zu beachten. Vergleichsweise zu Mehrfachsteckdosen, welche bei Überlastung Elektrobrände verursachen können.

Genauso muss die elektrische Stromverteilung ein hohes Maß an Sicherheit bilden – elektrische Leitungen, dürfen niemals durch hohe Belastungen überlastet sein.

Ein praktisches Beispiel:

Wenn Sie einen Stromverteiler installieren, müssen für den Bereich der Küche wegen der höheren Belastung durch Elektrogeräte, bestimmte Leitungsquerschnitte und Materialien verwendet werden.

Zusätzliche Steckdosen für Mikrowelle, Geschirrspüler, Multifunktionsgeräte sind erforderlich und müssen der Leistungsaufnahme in vollem Umfang entsprechen.

Im Bad müssen zusätzliche Vorgaben eingehalten werden, wenn Waschmaschine und Trockner angeschlossen werden sollen.

All das erfordert fachmännische Kenntnisse – Ihr Elektrofachmann sorgt für Sicherheit und berät Sie jederzeit kompetent.

Im nächsten Beitrag werden wir Sie darüber informieren, welche Pflichten sie gegenüber Energie-Versorgungsunternehmen haben, wenn sich Ihr Leistungsverbrauch im Haus drastisch erhöht.

Mit innovativen Ideen und Informationen bestens versorgt – durch Ihren kompetenten Elektro-Fachbetrieb.

Schulz-Elektro Steinbergkirche – im Norden Zuhause

Und mit fachmännischen Lösungen für Sie da ✅

Beitragsbild

Elektrische Gartengeräte richtig nutzen

Heckenscheere

Schutz für sich selbst beachten – beim Schneiden und Pflegen

Bei Arbeiten mit elektrischen Gartengeräten sind einige, sehr wichtige Details zu beachten, insbesondere der Schutz vor Verletzungen.

Sie sollten auf entsprechende Schutzmaßnahmen, wie das von Tragen Geräte- oder Schnittschutz-Handschuhen achten.

Wenn Sie mit dem Rasenmäher arbeiten, sollten Sie dabei entsprechendes Schuhwerk tragen und eine Schutzausrüstung, wenn Sie einen Rasen-Trimmer benutzen.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, Beschädigungen von Verlängerungskabeln zu vermeiden – ansonsten kann es neben Kurzschlüssen zur Berührung mit Elektrizität kommen.

Achten Sie unbedingt auch darauf, dass die Elektrokabel/Verlängerungskabel, in den Klemmeinrichtungen richtig arretiert sind. Denn herumhängende Verlängerungskabel können insbesondere beim Heckenschnitt sehr leicht beschädigt werden.

Elektrische Gartengeräte richtig nutzen – auch darauf kommt es an!

Nutzen Sie bitte Verlängerungskabel mit hellen Farben – so werden diese besser erkannt und schützen auch mögliche Passanten vor etwaigen Unfällen.

Beschädigte Kabel vom Elektrofachmann reparieren lassen

Falls es doch einmal dazu kommen sollte, dass Elektrokabel beschädigt werden, sollten Sie diese von einem Elektrofachmann reparieren lassen.

Weiterhin ist es sehr wichtig, elektrischen Gartengeräte richtig zu pflegen und auf Beschädigungen zu achten.

Denn beim Rasenmähen können diese durch unerkannte Gefahren, wie Wurzeln, kleine Steine und Unebenheiten (wie Maulwurfs- oder Wühlmäusehaufen) die Schneideeinrichtungen beschädigt werden.

Weitere, sehr hilfreiche Tipps zur richtigen Pflege ihrer Gartengeräte finden sie auch in diesem Beitrag.

Für einen sicheren Umgang mit Elektrizität

Schulz-Elektro Steinbergkirche

Beitragsbild