Erhöhter Stromverbrauch

Wann Sie Ihren regionalen Energieversorger bei höherem Energiebedarf informieren müssen

Erhöhter Stromverbrauch kann sehr schnell zustande kommen, wenn Sie ein E-Mobil über Ihren bestehenden Hausanschluss aufladen wollen.

Je nach Konzeption der Ladestation – zum Beispiel, wenn mehrere Elektromobile versorgt werden sollen, kommt es sehr schnell zu erhöhtem Energiebedarf.

Hauseigentümer von Mehrfamilienhäusern besonders betroffen

Hauseigentümer von Mehrfamilienhäusern sind besonders von den Veränderungen in Sachen höherer Energiebedarf betroffen.

Wenn zum Beispiel mehrere Mieter sich ein E-Mobil anschaffen wollen – gerade jetzt – wenn es eine staatliche Förderung dafür gibt.

Erhöhtes Umweltbewusstsein verändert Energieverbrauch durch Individualität

Neben Elektromobilen sind auch besondere E-Heizungen, sowie Haushaltsgeräte davon betroffen.

Aber auch im Haushalt stellt sich oft die Frage nach einem modernen Herd, sowie Kochfeld.

Ein Induktionsherd, hat oft eine ganz andere Leistungsaufnahme, wie ein Herd mit Kochmulde oder einem Ceran-Kochfeld.

Zum Vergleich: ein Cerankochfeld hat pro Kochfeld eine Leistungsaufnahme von 0,75 kW bis 2,5 kW.

Beim Induktions-Kochfeld sind Werte von 1,2 kW bis 3,6 kW pro Kochfeld die Regel.

Eine doppelte Leistungsaufnahme pro Induktionskochfeld führt zu Leistungsaufnahmen von bis zu 7,5 kW.

Wie Sie anhand der klaren Fakten erkennen können ist eins klar: Höhere Hausanschlusswerte müssen auf die Leitungsnetze und örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Denn genauso wie Elektroanschlüsse im Haus/Wohnung einen entsprechenden Leitungsquerschnitt haben müssen, betrifft das die Zuleitungen zum Haus.

Sprechen Sie vor einer entsprechenden Inbetriebnahme unbedingt mir Ihrem regionalen Elektrofachbetrieb.

Er weiß genau was zu tun ist und kümmert sich um alle Vorkehrungen – bis zur fachgerechten Lösung.

Wir sorgen für Sicherheit und Schutz der Umwelt ✨

Ihr Elektrofachbetrieb im hohen Norden – Schulz-Elektro Steinbergkirche ✅

 

Beitragsbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.